Schlechte Noten für die Bundesregierung

Unlängst veröffentlichte das Institut für Demoskopie Allensbach eine Befragung, auf die sich u.A. auch die Zeit Online mit einem Artikel bezog, in der es darum ging, ob der Bürger der Bundesregierung “Digitalisierung” zutraut. Die Ergebnisse waren eher ernüchternd für die Bunderegierung, um es freundlich auszudrücken. Kaum ein Bürger traut der Bundesregierung, insbesondere jedoch den direkt mit der Thematik betrauten Ministern und Zuständigen, wirklich etwas zu, wenn es um Digitalisierung und neue Technologien geht.

Bei näherer Betrachtung kann ich diese Einschätzung leider nur teilen. Ich habe für die Piratenpartei darüber geschrieben.

Während Deutschland in manchen Bereichen durchaus vorne mitspielen kann, hinken wir in anderen Bereichen weit hinterher. Das Wirtschaftswunder und die Zeitabschnitte des Aufschwungs und der Erneuerung kamen uns da zunächst zu Gute: Deutschland hatte lange Zeit eine gute, solide technische Infrastruktur. Leider hat man ab einem gewissen Punkt versäumt, weiterhin mit der Zeit zu gehen und zeitnah und sinnvoll in Innovation und Fortschritt zu investieren. Man ruhte sich auf der vermeintlich guten Infrastruktur aus und bemerkte nicht, wie alle Anderen um uns herum, in unterschiedlichem Ausmaß und Tempo, an uns “vorbeischlichen”.

https://www.piratenpartei.de/2020/01/14/digitaler-wandel-schlechte-noten-fuer-deutsche-politiker/

Der vollständige Beitrag findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − acht =